Affenpocken

(English version)

Ab sofort: Termin für die Affenpockenimpfung direkt hier buchen

Telefonische Rückfragen an Checkpoint Zürich: +41 44 455 59 10

Hier die neusten Infos zu der Affenpocken Impfung.

Wie erkennen?

Unsere Erfahrungen checkin Zollhaus:

  • Affenpocken zeigen sich als runde, eitrig-gelbe Pusteln, die danach eine zentrale Vertiefung entwickeln

- Auftreten meist zuerst am Penis, anal oder im Rachen (je nachdem, wo der Sex stattfand)

- Frühestens 5-6 Tage nach dem Sex, z.T. erst nach 2 Wochen

- Zugleich oder verzögert Auftreten an anderen Hautstellen (zuerst wie kleine Stiche oder Pickel aussehend)

  • Zum Teil zuvor Krankheitsgefühl, Fieber, Übelkeit, schmerzende Lymphknoten

Wie behandeln?

Wenn die Pocken möglichst früh behandelt werden, bleiben sie kleiner, Narben und Komplikationen (z.B. durch bakterielle Superinfektion) können reduziert oder sogar vermieden werden. 

Was können wir anbieten?

  • Wir geben dir Schüttelmixtur mit (enthält Zinkoxid u.a.), für regelmässigen Auftrag auf alle Läsionen. Das trocknet die Pocken aus, hält sie klein, reduziert Juckreiz und verhindert eine Superinfektion durch Bakterien.
  • Bei grossflächigem oder schwer zugänglichem Befall (anal) helfen Sitzbäder oder Umschläge gegen Entzündung und Juckreiz
  • Bei bakterieller Infektion der Pocken können Komplikationen auftreten, möglicherweise wird eine antibiotische Behandlung nötig
  • Je nach Ort der Pocken können weitere Probleme auftreten; wir haben Tipps bei Pocken im Rachen, für weicheren Stuhlgang bei analem Befall, …

 

Deine Aufmerksamkeit ist wichtig! 

Frühzeitige Erkennung der Affenpocken kann helfen, dass die Ausbreitung reduziert wird! 

Bitte wartet bei Verdacht nicht lange; frühe, austrocknende Lokalbehandlung der Pocken scheint Komplikationen verhindern zu können und ist schmerzlos 

Hier findest Du offizielle Informationen zu den Affenpocken: 

BAG - Infoseite Affenpocken

Infos der Aids-Hilfe Schweiz

Infos Dr.Gay