Aktuell

Sollte man den Masernimpfschutz überprüfen? Aus welchem Grund?

Für eine Masernimpfung gibt es bereits viele gute Gründe: die Masernerkrankung kann zu erheblichen Komplikationen führen; die Impfung ist sicher und gut verträglich; Masern könnten durch eine hohe Durchimpfungsrate zum Verschwinden gebracht werden*. 
Hinzu kommt, dass eine durchgemachte Masernerkrankung zu einer langanhaltenden Schwächung des Immunsystems führen kann. Dies ist schon seit Jahrzehnten bekannt, vielfach sind schwere Verläufe anderer Infektionskrankheiten im Gefolge einer Masernerkrankung beschrieben.

Wie kommt es zu dieser Immunlücke?

Das Masernvirus kann die langlebigen Gedächtniszellen befallen. Das Antikörper-Schutzsystem, das der Körper nach früherer Auseinandersetzung mit verschiedenen Erregern aufgebaut hat, wird dadurch massiv beeinträchtigt (Mina et al, Science, 1. Nov. 2019). Hat eine Masernimpfung stattgefunden, wird eine solche Unterwanderung der Immunabwehr nicht beobachtet.

Fazit: ein weiterer sehr guter Grund, um den Masernimpfschutz zu überprüfen und ggf. nachzuimpfen!