HIV-Therapie

Du hast vor kurzem erfahren, dass du dich mit dem HI-Virus infiziert hast, oder du bist auf der Suche nach einem HIV-Spezialisten. Wir sind ein Team mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von HIV-Infektionen. Du kannst gerne einen unverbindlichen «Kennenlern-Termin» bei uns abmachen, damit du siehst ob dir das Angebot und die Atmosphäre bei uns zusagen.

Wie funktioniert eine HIV-Therapie?

HIV vermehrt sich im Körper, indem es in bestimmte Zellen eindringt und darin das Kommando übernimmt. Die infizierten Zellen produzieren dann HI-Viren. Die Medikamenten verhindern diese Vermehrung. 
Bei einer HIV-Therapie werden mehrere Medikamente gleichzeitig eingesetzt, die an verschiedenen Punkten ansetzen (= Kombinationstherapie). So wird sichergestellt, dass HIV sich nicht weiter vermehren kann. Diese verschiedenen Medikamente können in den meisten Fällen in Form einer einzigen Tablette eingenommen werden, einmal täglich.  
Nimmst du die Medikamente wie vorgeschrieben ein, wird das HI-Virus in kurzer Zeit im Blut nicht mehr nachweisbar sein – dies heisst aber nicht, dass du geheilt bist. Bei einem Medikamentenstop würden die Viren rasch wieder nachweisbar werden.

Wann sollte ich mit der HIV-Therapie beginnen?

Heute weiss man, dass ein frühzeitiger Therapiebeginn sich positiv auswirkt. Wichtig ist jedoch, dass du bereit bist für die Therapie. Wir unterstützen und begleiten dich dabei.


Welche Nebenwirkungen der Medikamente können auftreten? 
Wie alle Medikamente können auch HIV-Medikamente Nebenwirkungen haben. Im Vergleich zu früheren Generationen der HIV-Therapie ist aber bei der aktuellen Generation die Zahl und Ausprägung von möglichen Nebenwirkungen deutlich geringer. Wir nehmen uns Zeit, diese mit dir zu besprechen und eine Therapieform zu wählen, die für dich umsetzbar und gut verträglich ist. Dabei berücksichtigen wir Vorerkrankungen, mögliche Wechselwirkungen, Einnahmehäufigkeit, deine Vorerfahrungen und vieles mehr. 

Wie läuft die Behandlung im checkin Helvetiaplatz bei einer HIV-Therapie ab?

Bei Erstbehandlung werden wir dir einen Folgetermin nach etwa 14 Tagen geben, bei dem wir mit dir die Verträglichkeit der Behandlung besprechen und eine Blutkontrolle machen. Ein weiterer Verlaufstermin erfolgt zumeist 4 Wochen später. Üblicherweise finden die Kontrollen dann alle drei Monate statt; bist du bereits sehr therapieerfahren und stehen auch z.B. keine Impfungen mehr aus, können später die Abstände auch auf 6 Monate ausgedehnt werden. Falls Du an der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie teilnimmst, werden wir dann auch jeweils die Kohortenvisite durchführen.