Mykoplasmen, Ureaplasmen

Die genitale Besiedlung durch Mycoplasma genitalium (M. genit.) und Ureaplasma urealyticum (U. ureal.) ist häufig. In den allermeisten Fällen machen diese aber keine Symptome; daher werden beide Erreger bei Personen ohne Symptome auch nicht gesucht.
M. genit. kann, vor allem bei Männern, die Sex mit Männern haben Harnröhrenentzündungen verursachen. Diese sind aber deutlich seltener durch M. genit. verursacht als durch Chlamydien und Gonokokken.
Bei Frauen kann M. genit. Entzündungen am Gebärmutterhals auslösen; diese werden aber vor allem bei jungen Frauen häufiger durch Chlamydien verursacht.

U. urealyt. ist nur in Ausnahmefällen ursächlich für Erkrankungen im Genitalbereich.  

Chlamydien/ Gonokokken Combotest

CHF 140.00

STI-3

CHF 190.00